Willkommen im Kulturportal vom Kulturbüro Göttingen. 

Hier finden Sie Termine und Nachrichten aus dem Kulturleben der Region. Sie können sich einloggen oder neu registrieren, Ihr Abonnement abschließen oder verwalten, in dem Sie auf das Menü rechts klicken. (Die drei kleinen schwarzen Balken.)
Mit einem bezahlten Abonnement haben Sie Zugang zu allen Texten und Funktionen – und unterstützen die Arbeit des Kulturbüros.

Termine heute

19:45 Uhr
Deutsches Theater - dt.1

Der große Gatsby

Eine musikalische Show nach dem Roman von F. Scott Fitzgerald

Hier gibt es Tickets

aktuelle Ausstellungen

Sie sehen hier nur die Ausstellungen, die heute geöffnet sind. Für alle Ausstellungen wählen Sie bitte den Ausstellungskalender.

Dauerausstellung
Berufsbildende Schulen II

Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945

Montags bis freitags 10 – 14 Uhr | donnerstags 15 – 18 Uhr | jeden 1. Sonntag im Monat 14 – 17 Uhr | für Gruppen nach Vereinbarung
10:00 Uhr 08.01. – 31.01.2024
KAZ

„What a wonderful world.“ – George Torosyan

10:00 Uhr
KAZ Veranstaltung
KAZ

Die Stimmen Europas – Anita Krisko

Fotoausstellung

Aktuell


Meldungen aus dem Kulturbüro:

  • Vorstellungen reizen mehr als Tatsachen 

    Das Literarische Zentrum lud am Dienstagabend, dem 21. Februar 2024, im Rahmen der Veranstaltungsreihe »Souvenir« ins Literaturhaus in die Nikolaistraße ein. Thema dieser Lesung und des Gesprächs war der Roman »Verpuppt« wie auch das Leben der jungen slowenischen Autorin Ana Marwan. 

    Kulturbüro PLUS für Abonnent:innen Zum Weiterlesen bitte Registrieren
  • Premiere »Auf dünnem Eis« am 25. Februar im dt.x

    Der Schein trügt wie so oft und das auch bei Didier und Karine. Nach einem Fernsehabend gerät die heile Ehewelt in Turbulenzen. Bei Karine hat Film »Die Brücken am Fluss« nicht nur nachdenkliche Wirkung hinterlassen, und die spöttische Haltung von Didier bestätigt ihr Gefühl, dass dem Zusammenleben eine ganze Menge abhandengekommen ist. Dazu gehören auch die Schmetterlinge im Bauch, die sich aus dem Ehealltag verflüchtigt haben und die vielleicht anderswo reanimiert werden müssten. 

    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Szenenwechsel zur Premiere von »Anfang und Ende des Anthropozäns« am 24. Februar im dt.1

    Die Menschheit laboriert munter weiter an der Vernichtung ihrer Lebens- und Überlebensgrundlagen und ist davon scheinbar auch nicht abzubringen. Selbst die mögliche Zukunft, die Philipp Löhle in seinem Szenario »Anfang und Ende des Anthropozäns« imaginiert, erinnert an eine Welt, die einfach nur anders aus den Fugen geraten ist. Sie mutet ebenso absurd an, wie die die Gegenwart in ihrem unerschöpflichen Fundus an Irrungen und Wirrungen, in die Löhle seine Bühnenfiguren am Deutschen Theater verwickelt, um dabei auch genüsslich mit Scherz, Satire, Ironie und tieferer Bedeutung zu jonglieren. 

    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Göttinger Symphonieorchester

    Nederland, we komen!

    Amsterdam, Heerlen, Utrecht – Vom 22.02.-25.02.2024 gastiert das Göttinger Symphonieorchester in den Niederlanden und spielt in eindrucksvollen und teils geschichtsträchtigen Kulissen.

    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Sopra il Basso – Musik in ungewöhnlicher Besetzung

    Inmitten der beeindruckenden Gipsabgüsse des Archäologischen Instituts der Universität Göttingen erklangen am Sonntagnachmittag ein Kontrabass und diverse Zupfinstrumente. Mit dieser ungewöhnlichen Instrumentenpaarung lockte die Konzertreihe »Saitenwechsel« zahlreiche Zuhörer:innen in den Partheonsaal. Das Publikum bekam Musik von Anfang des 18. Jahrhunderts bis Mitte des 19. Jahrhunderts zu hören.

    Kulturbüro PLUS für Abonnent:innen Zum Weiterlesen bitte Registrieren

Terminankündigungen

Hier finden Sie eine Auswahl an Terminen in den nächsten Tagen. Den vollständigen Kulturkalender finden Sie hier.

Dienstag, 27. Februar, 20:00 Uhr
Literaturhaus Göttingen

Freiheit und Klima

Jonas Schaible

Zukunftsvisionen, die sich mit dem Klimawandel und seinen Folgen beschäftigen, sind oft rabenschwarz: Apokalyptisch anmutende Naturszenarien stehen neben grauenhaften Zerrbildern einer Ökodiktatur. Jonas Schaible stellt sich diesen aussichtslosen Aussichten entschieden ...
VVK 7/11 €, AK 8/12 € Hier gibt es Tickets
Dienstag, 27. Februar, 20:00 Uhr
Einlass: 19.30 Uhr
Kleiner Ratskeller

Kreuzberg on KulTour e.V.

Gewölbeklänge

Peter Funk & Die Bluespiraten

Peter Funk & Die Bluespiraten spielen das Abschlusskonzert der DT Theaterkantine, stattfinden wird das Event jedoch im Gewölbe des Kleinen Ratskellers. Mit seinem aktuellen Programm „From Maui To Memphis“ unternimmt Peter ...
Eintritt frei, um Spenden wird gebeten
Mittwoch, 28. Februar, 19:45 Uhr
Deutsches Theater - dt.1

Deutsches Theater Göttingen

Die Verwandlung

Horrorkomödie von Philipp Löhle nach Franz Kafka

Gregor Samsa ist Handlungsreisender in Sachen Tuch und in dieser Funktion nach dem Bankrott der väterlichen Firma alleiniger Finanzierer des Familienlebens, zu dem seine Mutter, sein Vater und seine Schwester ...
Hier gibt es Tickets
Mittwoch, 28. Februar, 20:00 Uhr
Kleiner Ratskeller

Kreuzberg on Kultur e.V.

Göttinger Old Time Jam

Banjo und Fiddle, Gitarre und Bass! Fester Rhythmus und verlockend einfache Melodien. Gesang mit sinnlosen Texten. Musik, die im Jetzt und Hier entsteht. Bei einem Old-Time-Jam kommen Musiker zusammen, spielen ...
Eintritt frei
Mittwoch, 28. Februar, 20:00 Uhr
Restaurant Tayas

Offene Lesebühne

Ein Neustart der Offenen Lesebühne: zu gewohnter Zeit (am letzten Mittwoch im Monat) sind Autor:innen eingeladen, aus ihren Texten vorzulesen. Voraussetzung: die Texte sind aus eigener Feder der Votrag dauert nicht länger ...
Eintritt frei
Donnerstag, 29. Februar, 18:30 Uhr
GDA Wohnstift Göttingen

Konzert

„Lieder von jenseits der Mauer“

Anlässlich des 33. Jahrestages der Deutschen Einheit präsentieren Christiane Grubitzsch und Nik Myers DDR-Lieder. Fast scheint es, als hätte dieses Land jenseits der „Mauer“ niemals existiert: Seine Komponisten jedoch verdienen ...
EUR 15,-
Donnerstag, 29. Februar, 19:45 Uhr
Clavier-Salon

Junge Künstler im Clavier-Salon

Klavierabend Jiexu Li, China

Werke von Bach, Beethoven, Chopin, Debussy

Junge Künstlerinnen und Künstler faszinieren durch ihren unmittelbaren Einsatz im Konzert, hier geht es wirklich um Leben und Tod. Erleben Sie hinreißende Interpretationen der Stars von morgen! Jiexu Li wurde 2001 ...
Eintritt: 25 € (erm. 10 €) Hier gibt es Tickets
Donnerstag, 29. Februar, 20:15 Uhr
Apex

Der Tango des Lebens – Über die Kraft der Melancholie

Sabine Mariss & Anneli Keil

Im großen Gesang des Lebens älter werden und die Liebe zum Leben üben, davon erzählt Annelie Keil in ihrem Text, musikalisch begleitet von Sabine Mariss. Melancholie ist eine Komposition von Tönen ...
EUR 19,80 | 11,- (erm.) Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 16:00 Uhr
faG e.V. - Freie Altenarbeit Göttingen e.V.

Erzählcafé

Eine paritätische Biographie

Rosa Hamacher erzählt ihre Geschichte

Der Paritätische in Deutschland feiert im Jahr 2024 das 75 jährige Bestehen. Als konfessionell ungebundene und überparteiliche Organisation gehört er bundesweit zu den sechs größten Wohlfahrtsverbänden. Rosa Hamacher ist seit ...
EUR 5,- bis 15,- Solidaritätsbeitrag
Freitag, 1. März, 19:45 Uhr
Stadthalle Göttingen

Göttinger Symphonieorchester

GSO – Symphoniekonzert »Geheimnisvoll«

Leitung: Charles Olivieri-Munroe

Dies ist ein Konzert mit Tiefe. Bohuslav Martinů, dieser Ende des 19. Jahrhunderts geborene Böhme, gehört zu den stets etwas geheimnisvoll bleibenden Komponisten. Versucht man, sich ihm zu nähern, scheint ...
Tickets ab dem 15.7.2023 Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 19:45 Uhr
Clavier-Salon

Satire & Musik

Wie wer? Vi Valdi!

Die vierte musikalische-satirische Suite von und mit Klaus Pawlowski & Gerrit Zitterbart

Klassische Musik und Satire. Unter diesem Motto stehen die Programme, die der Pianist Gerrit Zitterbart und der Satiriker Klaus Pawlowski ihrem Publikum servieren Dabei begeistern sie ihre Zuschauer:innen mit einer ...
Eintritt: 25 € (erm. 10 €) Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 20:00 Uhr
musa-Saal

L.B. Steel und der heilige Taucher

Heavy Metal Hörspie

Das weltweit erste Heavy Metal Hörspiel kommt passend zum Serienstart auch mit einer fulminanten Live-Show auf die Bühne. „L.B. STEEL und der Heilige Taucher“ begeistert Metalfans und Theaterbesucher gleichermaßen. Mit den ...
Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 20:00 Uhr
Junges Theater

Loriot 100

Der weltberühmte Humorist Loriot – alias Vicco von Bülow – wäre in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden. Und es gibt gleich mehrere Gründe, diesen Geburtstag mit einem Theaterabend seiner ...
EUR 21,- Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 20:15 Uhr
Apex

Apex

GTD Comedy Slam

Andy Sauerwein & Gäste

Gaglord und Moderator Andy Sauerwein präsentiert die heißesten Newcomer und Comedians, die sich einem harten Wettkampf stellen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer haben maximal zehn Minuten Zeit, ihr komisches Talent zu ...
VVK: EUR 18,- | 10,- (erm.), AK: EUR 20,- | 10,- (erm.) Hier gibt es Tickets
Freitag, 1. März, 21:00 Uhr
Einlass: 20.30 Uhr
Kleiner Ratskeller

Kreuzberg on KulTour e.V.

Gewölbeklänge

Melanie Mau & Martin Schnella mit Mathias Ruck

Herzensangelegenheiten im Unplugged-Stil Melanie und Martin spielen Musik im akustischen Gewand. In erster Linie widmen sie sich Coversongs, die sie in ihrem eigenen Stil umarrangieren. Da beide auch kompositorisch begabt sind, ...
VVK: EUR 10,- | AK: EUR 13,- Hier gibt es Tickets
Samstag, 2. März, 18:00 Uhr
2. + 3. März 2024
St. Jacobikirche

Bach: Johannespassion

mit der Kantorei St. Jacobi

Gleich zweimal ist die Johannespassion von Johann Sebastian Bach mit der Kantorei St. Jacobi in der Passionszeit zu hören: am 2. März um 18 Uhr sowie am 3. März um ...
Hier gibt es Tickets
Samstag, 2. März, 18:00 Uhr
St. Paulus-Kirche

Göttinger Knabenchor

Begegnungskonzert Dudaryk Knaben- und Männerchor

Begegnungskonzert des Dudaryk Knaben- und Männerchors der Lviv National Academy of Arts (Lemberg/Ukraine) und des Göttinger Knabenchores am 2. März um 18.00h in St. Paulus, Eintritt frei. Im Oktober 2022 hat ...
Eintritt frei
Samstag, 2. März, 19:00 Uhr
Tangobrücke Einbeck

TangoBrücke

Stille Hunde - Rotkäppchen-Variationen

Deutscher als das blondbezopfte Mädchen mit der roten Kappe kann wohl kaum eine Märchenfigur sein, möchte man meinen. Aber weit gefehlt. Das Kind hat einen Migrationshintergrund! In Frankreich hat es ...
solidarischer Beitrag
Samstag, 2. März, 20:15 Uhr
Apex

Apex

Erziehung für Anfänger - Zieh deine Jacke an, MIR ist kalt!

Matthias Jung

Sie haben Kinder? Wahrscheinlich kennen Sie dann Ansprachen wie: „Ich kann alleine…!“, „Das ist unfair!“, „Alle anderen dürfen das aber!“. Dazu mediale Beschallung mit „A ram sam sam“. Ihr Nachwuchs ...
VVK: EUR 18,- | 10,- (erm.), AK: EUR 20,- | 10,- (erm.) Hier gibt es Tickets
Samstag, 2. März, 21:00 Uhr
Einlass: 20.30 Uhr
Kleiner Ratskeller

Kreuzberg on KulTour e.V.

Gewölbeklänge

The Psychonauts

The Psychonauts bringen seit Herbst 2009 mit ihrem ureigenen "Hoochie Coochie Trash'a'Billy"- Sound jeden Saal zum Beben. Ihre explosive Mischung aus 1950's Rockabilly, 1960's Garage Trash, 1970's Punk und 1980's ...
VVK: EUR 12,- | AK: EUR 15,- Hier gibt es Tickets
Sonntag, 3. März, 15:00 Uhr
Jüdische Gemeinde Göttingen

Konzert mit Kaffeepause

KlezPO psalmodiert, singt & swingt

Das Klezmer-Projekt-Orchester, das laut Selbstbeschreibung "mutmaßlich weltweit einzige richtige Klezmerorchester", gastiert in der Göttinger Angerstraße.
Sonntag, 3. März, 17:00 Uhr
Junges Theater

Gastspiel

There’s no Business like Showbusiness

Eine Lesung über das Theaterleben im Warschauer Ghetto

Eine Lesung über das Theaterleben im Warschauer Ghetto aus dem Buch „A Lidl und a Tanc“ von Klaus Berg „Karnevalsfeier im Melodypalace! Die schönsten Beine wurden prämiert.“ – „Die Tschardaschfürstin als schwungvolles ...
EUR 20,- | EUR 11,- (erm.) | EUR 8,- (Kinder/Schüler:innen bis 18 J.) Hier gibt es Tickets
Sonntag, 3. März, 18:00 Uhr
Pfarrheim St. Paulus

Liederabend »Träume«

mit Doris Gstach und Dorota Dobosz

Musik von Grazyna Bacewicz, Alban Berg, Johanns Brahms, Fanny Hensel, Alexander Zemlinsky und anderen Doris Gstach - MezzosopranDorota Dobosz - Klavier Eintritt frei - Spenden willkommen Hinweis: der Liederabend findet im Gemeindehaus statt, ...
Sonntag, 3. März, 19:05 Uhr
Bühne in der Osthalle, Klinikum

Kultur im Klinikum – Kult(o)ur am Sonntag

Clemens Pötzsch trifft Malte Vief

Klavier meets Gitarre!

Der junge Pianist Clemens Pötzsch ist Meister der ausdrucksvollen Komposition. Malte Vief hat in seinem Gitarrenspiel aus klassisch-konzertanten und rockigen Elementen einen ganz persönlichen Stil kreiert - „HeavyClassic“. In ihrem ...
Eintritt frei
Sonntag, 3. März, 19:05 Uhr
Bühne in der Osthalle, Klinikum

Kultur im Klinikum – Kult(o)ur am Sonntag

Theater SchnurZ »Halbpension mit Leiche«

Komödie

Die Theatertruppe SchnurZ hat für die neue Saison in die Komödienkiste gegriffen. Eine Selbsthilfegruppe von fünf Mörder*nnen gründet ein Startup: Sie eröffnen eine Pension! Als erster Gast checkt ihre leitende ...
Eintritt frei
Sonntag, 3. März, 19:30 Uhr
Stadthalle Northeim

Northeimer Konzertring e.V.

Staatsorchester Braunschweig

Leitung: Mino Marani

Brahms: Violinkonzert in D-Dur op. 77 Brahms: Akademische Festouvertüre in c-Moll op. 80 Dvořák: Slawische Tänze op. 72 N. 1-7
Sonntag, 3. März, 20:15 Uhr
Bistro Cichon im Méliès

Junges Theater

Baron Münchhausen bittet zu Tisch

Theaterspektakel mit barockem Tasting von Götz Lautenbach. 

Theaterspektakel mit barockem Tasting von Götz Lautenbach. Heureka! Das Kochbuch der Baronin von Münchhausen wurde gefunden. Ihr Sohn – und Urheber der weltberühmten Abenteuer zu Lande, zu Wasser und der Luft ...
EUR 31,- | erm. EUR 22,- (jeweils inkl. Essen) Hier gibt es Tickets

Vorschau

Hier finden Sie einen Ausblick auf ausgewählte Termine, die demnächst stattfinden. Den vollständigen Kulturkalender finden Sie hier.

Samstag, 9. März, 19:30 Uhr
Carl-Friedrich-Gauß-Schule Groß Schneen

Orchester Göttinger Musikfreunde

Konzert OGM – Mozart und Haydn

Leitung: Javier Huerta Gimeno

Javier Huerta Gimeno ist bei diesem Konzert Dirigent und Solocellist in einer Person. Javier Huerta Gimeno wurde 1990 in Valencia (Spanien) geboren. Im Alter von fünf Jahren begann er am Konservatorium ...
EUR 20,- | 10,- (erm.) | 1,- (Kulturticket)

überregionale Meldungen:


  • Göttingen (epd). Die japanisch-österreichische Schriftstellerin Milena Michiko Flasar bekommt den Evangelischen Buchpreis 2024. Sie erhält die mit 5.000 Euro dotierte Auszeichnung für ihr Buch „Oben Erde, unten Himmel“, wie der Vorsitzende des Evangelischen Literaturportals, der hannoversche Landesbischof Ralf Meister, am Dienstag bekannt gab. Die Preisverleihung soll am 15. Mai im Haus der Kirche in Kassel erfolgen.

    weiterlesen
  • Hannover (epd). Rund 20.000 Kunstinteressierte haben bisher die Sonderausstellung „Ich werde noch etwas“ über die Malerin Paula Modersohn-Becker im Landesmuseum in Hannover gesehen. Anlässlich des Publikumserfolgs und des 148. Geburtstags der Worpsweder Künstlerin verlängert das Museum die Ausstellung um mehr als ein halbes Jahr bis zum 20. Oktober, wie ein Sprecher am Donnerstag mitteilte. Modersohn-Becker wurde am 8. Februar 1876 in Dresden geboren. „Diese herausragende Künstlerin ist ein Vorbild für viele Frauen“, sagte Museumsdirektorin Katja Lembke.

    weiterlesen
  • Deutscher Bühnenverein: Theaterstatistik 2021/2022

    Das Publikum kehrt zurück

     

    Die aktuell erschienene Theaterstatistik der Spielzeit 2021/2022 des Deutschen Bühnenvereins beschreibt die erste Spielzeit für die Bühnen nach dem Ende der pandemiebedingten Beschränkungen. Die Statistik steht ab sofort unter https://www.buehnenverein.de/de/publikationen-und-statistiken/statistiken/theaterstatistik.html als kostenloser Download zur Verfügung.

    „Die Dokumentation spiegelt den Weg der Gesellschaft zurück in die neue Normalität. Sie ist Zeugnis davon, wie tief die Pandemie die Gesellschaft verunsichert hat und wie sie Rituale und Gewohnheiten veränderte“, erklärt Claudia Schmitz, Geschäftsführende Direktorin des Bühnenvereins.

    Die zögerliche Rückkehr der Menschen in das öffentliche Leben lässt sich an den Zahlen deutlich ablesen: Während die Anzahl der Veranstaltungen nahezu den Stand der Spielzeit 2019/2020 erreichte, liegt die Zahl der Besucher:innen noch deutlich unter der der Saison 2019/2020.

    Die Daten belegen die Rückmeldungen der Bühnen und Orchester, die auch in Befragungen von Besucher:innen aus dieser Zeit dokumentiert sind: Die Pandemie hat mit ihren substanziellen Einschränkungen zu einer großen Verunsicherung der Menschen geführt, öffentliche Veranstaltungen wurden nach dem Wegfall der Einschränkungen nur mit großer Zurückhaltung wahrgenommen.

    Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine und die sich anschließende Energiekrise haben dazu beigetragen, dass diese Verunsicherung in 2022 anhielt. Erst zum Ende des Kalenderjahres 2022 kehrten die Besucher:innen in die Veranstaltungen zurück.

    Die Zahl der digitalen Angebote der Bühnen ging deutlich zurück. Ein Beleg, dass die Theater und Orchester perspektivisch weiter auf Live-Veranstaltungen setzen, in denen Digitalität als künstlerisches Mittel dient.

    Die Anzahl der ständig Beschäftigten stieg im Berichtszeitraum um rund

    6 Prozent und übertraf damit sogar leicht die vorpandemischen Zahlen. Die Anzahl der unständig Beschäftigten stieg bedingt durch den Ausbau der Programme und Veranstaltungen zwar um rund 26 Prozent, blieb aber trotzdem noch unter der letzten vorpandemischen Spielzeit 2018/2019.

    Die Betriebseinnahmen sind im Vergleich zum Vorjahr um fast 70 Prozent gestiegen, sie liegen aber noch 40 Prozent unter denen der Spielzeit 2019/2020. Die Zuweisungen und Betriebszuschüsse sind moderat gestiegen, was mit gestiegenen Personal- und deutlich gestiegenen Sachkosten korreliert. Der Betriebszuschuss pro Besuch fiel in dieser Spielzeit durch die gestiegene Veranstaltungs- und Besuchszahlen mit etwas über 300 Euro wieder deutlich niedriger aus, als in der Spielzeit 2020/2021, ist aber noch fast doppelt so hoch wie in vorpandemischen Spielzeiten.

    Claudia Schmitz: „Zusammen mit unseren Mitgliedern ergründen wir über verschiedene Befragungen, was die Menschen nach diesen Erfahrungen und in einer Zeit sich überschlagender Krisen motiviert, in Aufführungen oder Konzerte zu gehen. Es zeigt sich, dass die Begegnung und das gemeinschaftliche Erleben an Bedeutung gewonnen haben. Genau das ist die Kraft der Bühnen: Sie bieten Räume für Austausch und Gemeinschaft und sie sind mit ihrer Kunst den Menschen ein Experimentierraum für das Leben.“

  • Hannover (epd). Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz hat im vergangenen Jahr in Niedersachsen 42 Denkmale mit insgesamt mehr als 2,1 Millionen Euro gefördert. Dazu gehörten beispielsweise das Mausoleum im Schlosspark von Bückeburg, das Museumsschiff „Greundiek“ im Hafen von Stade und das Erzbergwerk Rammelsberg in Goslar, wie die Stiftung am Freitag in Bonn mitteilte.

    weiterlesen
  • 30 Produktionen Profitieren Von Projektförderung Durch Das Kultusministerium

    Land stärkt freie Theaterszene

    NdsMinisteriumWissenschaftKulturRückenwind für die freie Theaterszene in Niedersachsen: Das Niedersächsische Kulturministerium unterstützt in diesem Jahr 30 Produktionen von professionellen freien Theatern mit insgesamt 474.700 Euro. Dabei ist auch das Göttinger boat people projekt

    weiterlesen
  • Northeim (epd). Die evangelische Apostelgemeinde in Northeim startet in ihrer Winterkirche eine Gottesdienstreihe mit Musik und Themen aus Disney-Filmen. An sechs Terminen zwischen dem 21. Januar und dem 25. Februar stehe jeweils ein Zeichentrickfilm aus der Kindheit im Zentrum, teilte der Kirchenkreis Leine-Solling mit. Aus rechtlichen Gründen könnten zwar keine Filmausschnitte gezeigt werden, aber bekannte Figuren wie Balu und Mogli aus dem Dschungelbuch, Nemo sowie die Schöne und das Biest kämen in den Predigten zur Sprache. Dazu werde die jeweilige Filmmusik erklingen.

    weiterlesen
  • Sonderbriefmarke zu einzigartigem in Goslar gelagertem Werk

    Briefporto erinnert an ältestes protestantisches Gesangbuch

    Goslar (epd). „500 Jahre Evangelisches Gesangbuch“ steht auf einer Sonderbriefmarke, die das Bundesfinanzministerium Ende Januar in Goslar präsentieren wird. „Das ist streng genommen Quatsch, aber kommt der Sache nahe“, sagt Helmut Liersch. Der evangelische Theologe im Ruhestand muss es wissen. Als ehrenamtlicher Leiter der Marktkirchen-Bibliothek in Goslar am Harz hütet er den Schatz, auf den sich die Briefmarke bezieht: Das einzige erhaltene Exemplar des „Erfurter Färbefass Enchiridions“ aus dem Jahr 1524, das als das erste protestantische Gemeindegesangbuch gilt.

    weiterlesen
  • Haushaltsabgabe: unisono erteilt Söders Forderungen klare Absage

    Abwicklung von Rundfunkklangkörpern ist purer Populismus

    Berlin - unisono, der Berufsverband und die Gewerkschaft der professionellen Musikerinnen und Musiker in Deutschland, erteilt der aktuellen Forderung des Bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder, die Zahl der Rundfunkklangkörper in Deutschland auf zwölf zu halbieren, eine klare Absage.

    weiterlesen
  • Hannover, Stuttgart (epd). Mehrere deutsche Museen beabsichtigen, Kulturgüter aus der Kolonialzeit an Kamerun zurückzugeben. Dabei strebe man ein gesamtdeutsches Vorgehen an, sagte die Direktorin des beteiligten Linden-Museums in Stuttgart, Inés de Castro, am Montag. In Stuttgart treffen sich Verantwortliche von elf deutschen Museen mit Delegierten des interministeriellen Komitees für die Rückführung illegal ausgeführter Kulturgüter sowie ausgewählten Vertretern traditioneller Königshäuser aus Kamerun.

    weiterlesen

frühere Meldungen:


meist gelesene Artikel in den letzten Wochen:


  • DT-Premiere »Einszweiundzwanzig vor dem Ende«

    Theatermagazin »Szenenwechsel« mit Erich Sidler

    In dieser Ausgabe des Theatermagazins »Szenenwechsel« unterhält sich Kulturbüro-Autorin Tina Fibiger mit dem Intendanten des Deutschen Theaters

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Premiere von Matthieu Delaportes „Einszweiundzwanzig vor dem Ende“

    Der Tod - ein komischer Zeitgenosse

    Eine Komödie - es darf gelacht werden. Der Klamauk aber bleibt vor der Tür, in Erich Sidlers Inszenierung der Komödie vonMatthieu Delaporte »Einszweiundzwanzig vor
    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • »Der Traum von der glänzenden Zukunft« im Deutschen Theater

    Keine Angst vor der Angst

    Mit ihrem Stück »Der Traum von der glänzenden Zukunft« greift Autorin Carina Sophie Eberle reale Ängste und Sorgen junger Menschen auf. Regisseurin Lucia

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Vorfreude auf den großen Klang – Das Göttinger Symphonieorchester mit den Chören St. Jakobi, Stadtkantorei und der Universität endlich wieder in der Stadthalle

    Die hohen A's überleben

    Für das Eröffnungskonzert der sanierten Göttinger Stadthalle steht die 9. Sinfonie von Ludwig van Beethoven auf dem Programm. Beteiligt sind drei

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Eröffnungskonzert der Stadthalle – Ein Erlebnisbericht

    Die Freude als Kuss der Welt

    Schon von weiten spürt man eine Veränderung. Die Fensterfront der Stadthalle ist hell erleuchtet. Strahlende Menschen tummeln sich bereits im Foyer und

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Frühjahrsprogramm des Literarischen Zentrums

    Das Debattenhaus in der Nikolaistraße

    „Das Zentrum ist im Zentrum“ – so begrüßen die Leiterinnen des Literarischen Zentrums Göttingen zur Präsentation des Frühjahrsprogramm. Damit

    ...
    weiterlesen
  • Uraufführungen, Hauskonzerte und der Soundscape der Stadt: Mit dem horizonte-Festival steht Göttingen vom 21. bis 29. Juni 2024 ein ungewöhnliches Experiment ins

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Premiere von »Der große Gatsby« im Deutschen Theater

    Atemberaubende musikalische Show mit Tiefgang

    Willkommen in den Roaring Twenties, wo der Alkohol in Strömen fließt und wilde pompöse Parties an der Tagesordnung sind! Regisseurin Katharina

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Samstag, 17. Februar 2024 nachmittags, reges Treiben auf dem Johanniskirchhof, Menschen strömen durch das Westportal in die Kirche St. Johannis, die

    ...
    Dieser PLUS-Artikel ist frei verfügbar weiterlesen
  • Wenn sich das Semester dem Ende zuneigt und die Klausurenphase für die Studierenden der Universität Göttingen immer näher rückt, dann gibt es neben den

    ...
    weiterlesen

aktuelle Ausstellungen


Berufsbildende Schulen II

Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945

Montags bis freitags 10 – 14 Uhr | donnerstags 15 – 18 Uhr | jeden 1. Sonntag im Monat 14 – 17 Uhr | für Gruppen nach Vereinbarung

KAZ

„What a wonderful world.“ – George Torosyan

KAZ Veranstaltung
KAZ

Die Stimmen Europas – Anita Krisko

Fotoausstellung


Altes Rathaus

Greser & Lenz - Evolution?

Karikaturen aus 25 Jahren


Künstlerhaus

Matter Ecstatic – Ellen Akimoto


Museum Friedland

Fluchtpunkt Friedland

Ein Parcour in die Geschichte des Grenzdurchgangslagers von 1945 bis heute.

geöffnet Mi - So 10-18 Uhr
Dauerausstellung
Berufsbildende Schulen II

Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945

Montags bis freitags 10 – 14 Uhr | donnerstags 15 – 18 Uhr | jeden 1. Sonntag im Monat 14 – 17 Uhr | für Gruppen nach Vereinbarung

Kunsthaus Göttingen

Emilija Škarnulytė: Multimedia-Installationen / Skulpturale Objekte

Do. 15-18 Uhr (am 1. Donnerstag im Monat bis 20 Uhr und Art after Work )
Fr.-So. 11-18 Uhr

GDA Wohnstift Göttingen

Vom Café bis zum See

Aquarelle und Zeichnungen von Wieland Knobloch


Künstlerhaus

Matter Ecstatic – Ellen Akimoto

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.