Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot frei verfügbar anbieten zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie sich an der Finanzierung dieses Angebotes beteiligen würden. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten – von der Einmalzahlung bis zur Jahresmitgliedschaft.

Kirchenkreis Göttingen

Sprichwörtlich ist sie die „Königin der Instrumente“. Wegen ihrer Größe und auch wegen der Komplexität am Spieltisch mit Registern, Manualen und Pedalen haben sicher manche Menschen so großen Respekt vor der Kirchenorgel, dass sie sich nicht an dieses Instrument herantrauen.

Und so gibt es landauf, landab immer wieder Probleme, die Orgeln an Sonn- und Feiertagen, aber auch zu Hochzeiten und Beerdigungen zu bespielen.

Um dem abzuhelfen, gibt es nun eine neue Stelle im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen: die beiden Organistinnen Elke Hahn und Dorothea Peppler sind zwei ausgewiesene Fachkräfte und Pädagoginnen. Sie sollen nun die Ausbildung zur nebenberuflichen Organistin oder zum nebenberuflichen Organisten fördern. Sie bieten Orgelunterricht an den Orgeln in der St. Petri-Kirche Grone und in der St. Albanikirche an, der mit Hilfe von Mitteln der Landeskirche vom Kirchenkreis Göttingen stark gefördert wird.

„Zunächst geht es nur um den Orgelunterricht“, erläutern die beiden Kantoren von St. Johannis und St. Jacobi Bernd Eberhardt und Stefan Kordes. Beide können im Rahmen ihrer hauptberuflichen Tätigkeit nur wenig Zeit für den Orgelunterricht aufbringen, obwohl Nachwuchsarbeit dringend notwendig ist. „Es gibt sogar ein spürbar gestiegenes Interesse“, führt Eberhardt aus.

„Wenn die Liebe zum Orgelspiel entdeckt ist, sehen wir weiter, ob eine Ausbildung zu einer nebenberuflichen Tätigkeit begonnen werden kann“, beschreibt Elke Hahn die Aufgabe der beiden Kirchenmusikerinnen. Diese Ausbildung mit einer D- oder C-Prüfung am Ende ist aufwändig und auch nicht ganz preiswert. Bei erfolgreicher Prüfung wird allerdings ein Teil der Kosten als Zuschuss vom Kirchenkreis zurückgezahlt.

Während üblicherweise Musikunterricht durch einen Vertrag zwischen Lehrern und Schülern geregelt wird, wird bei diesem Projekt ein Unterrichtsvertrag mit dem Kirchenkreis Göttingen geschlossen. Für 50 € im Monat als Eigenanteil ist solch ein Unterricht mit wöchentlichen Stunden sehr günstig, der Rest der eigentlichen Kosten wird vom Kirchenkreis getragen.

Das Angebot gilt auch für andere Konfessionen. Voraussetzung ist, dass die Gemeinde Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen (ACK) in Göttingen ist.
 
Anmeldungen sind über die beiden Organistinnen Elke Hahn (hahn@petri-grone) und Dorothea Peppler (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) möglich.

Kommentare powered by CComment

passende Artikel

Jetzt schon Tickets sichern

Kultursommer 2018

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok