Willkommen im Kulturbüro Göttingen


Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot frei verfügbar anbieten zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie sich an der Finanzierung dieses Angebotes beteiligen würden. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten – von der Einmalzahlung bis zur Jahresmitgliedschaft.

Händel-Podcast

Händel on Air am 18. Mai

Viel musikalische Dramatik verspricht das Leitmotiv der Internationalen Händel Festspiele Göttingen in diesem Jahr. Beim Thema „Konflikte“ geht es allerdings nicht um politische Machtschauplätze, die Georg Friedrich Händel mit seinen musikalischen Dramen verwebte. In Opern und Oratorien bewegen natürlich auch die emotionalen Konflikte und die großen Gefühle, auf die wir Sie in unserem Podcast im Kulturbüro ebenfalls einstimmen möchten: Mit „Händel on air“ flanieren wir täglich durch das Festivalprogramm: Mit Künstlergesprächen und Tipps für Konzerte und Aufführungen.

Heute begeben wir uns an einen neuen Konzertort mit wunderbar intimer Klangatmosphäre. Bei der Einweihung der Kapelle am Krankenhaus Neu-Maria war auch der geschäftsführende Festivalintendant Tobias Wolff auf das sakrale Refugium und seine feine Akustik aufmerksam geworden und initiierte dort im Bündnis mit dem evangelischen Krankenhau Göttingen-Weende ein neues Konzertformat: „Händel ambulant.“ Tenor Paul Hopwood begeisterte die besondere Klangatmosphäre bei seinem Recital mit Fernando Aguado am historischen Bechsteinflügel. Von musikalischen und anderen berührenden Begegnungen berichtet auch Christoph Engelke, Chefarzt der Abteilung für Diagnostische und Interventionelle Radiologie am EKW.

Außerdem machen wir heute mit Michael Schneider noch einen Abstecher ins Grüne. Er hat für sein Figurentheater „Favoletta“ einen ziemlich turbulenten „Streit im Walde“ kreiert und das mit musikalischer Inspiration. Wenn die stolze Eiche, die schwatzhafte Buche und der sensible Ahorn mit ihren stämmigen Nachbarn in Streit geraten, erklingen Vivaldis „Vier Jahreszeiten“. Schneider berichtet auch von seinen musikalischen Gefährten bei diesem Projekt, dem „European Union Baroque Orchestra“, das gestern in der Dransfelder Stadthalle und in der Göttinger Waldorfschule nicht nur das junge Publikum begeisterte und faszinierte.

Teil 1 - „Händel ambulant“

Teil 2 - „Streit im Walde“

Kommentare powered by CComment

passende Artikel

Jetzt schon Tickets sichern

NDR Soundcheck

Nikolausberger Musiktage

Tanz-Kultur-Woche

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok