Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot frei verfügbar anbieten zu können, sind wir auf Unterstützung angewiesen. Wir freuen uns, wenn Sie sich an der Finanzierung dieses Angebotes beteiligen würden. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten – von der Einmalzahlung bis zur Jahresmitgliedschaft.

Ankündigung

Anlässlich der 60. Spielzeit des Jungen Theaters inszenierte Intendant Nico Dietrich zu Beginn der Spielzeit 2017/2018 das Stück mit dem alles begann: Das Fragment des noch jungen Stürmer und Drängers Johann Wolfgang Goethe wählte das Junge Theater Göttingen im Jahr 1957 als erste Inszenierung zur Gründung des Hauses. Urfaust in der Inszenierung von Nico Dietrich lief eine Spielzeit lang mit insgesamt 15 Vorstellungen und wird am kommenden Donnerstag, 21. Juni um
20 Uhr seine letzte Vorstellung haben.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Am Samstag, den 23.06., wird das Gewölbe im ältesten Wirtshaus der Stadt wieder mit Musik gefüllt. Im Anschluss an das Spiel Deutschland gegen Schweden wird Rob Longstaff in der Reihe "Gewölbeklänge" im kleinen Ratskeller ab ca. 22 Uhr mit kraftvollen Vocals und pulsierendem Akustikgitarrenspiel das Publikum in seinen Bann ziehen.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der Vorverkauf für »In Alice Welt« läuft ab sofort!

Nachdem das Deutsche Theater Göttingen in der Spielzeit 2017/18 mit George Orwells »1984« dem Publikum ein höchst ungewöhnliches Theatererlebnis bescherte, wird die Tiefgarage des Theaters nun erneut zum Spielort. In der Zeit vom 18. August bis 9. September führt das dramatische Abenteuer in das Wunderland zu Hutmacher und Kaninchen. Karten für die rund 25 Vorstellungen, in denen jeweils maximal 80 Personen Platz finden, sind ab sofort erhältlich!

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Judith Strößenreuter gehört seit der Spielzeit 2017/18 zum Ensemble des Deutschen Theater Göttingen und ist dem Publikum bereits bekannt aus Elfriede Jelineks »Das Licht im Kasten« und Eugène Ionescos »Die Nashörner«. Gemeinsam mit der Foodperformerin Laura Cadio lädt sie nun erstmals zu einem neuen Format ein, zu

»Eine Tischgesellschaft« am Samstag, den 23. Juni um 19.00 Uhr

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Der Satirepreis GÖTTINGER ELCH geht 2018 gleich an zwei Künstler. Die Jury hat in weiser Voraussicht auf die Bedürftigkeit des Landes zum satirischen Doppelschlag ausgeholt und PIT KNORR und WIGLAF DROSTE zu Preisträgern des diesjährigen GÖTTINGER ELCHs nominiert. Erstmals wird es in einem Jahr also zwei Preisträger geben. Warum? Weil die Jury es kann und so entschied. Und weil sich so diese unschöne Lücke in der ELCH-Jahreszählung formidabel schließen lässt: 1998 wurde bekanntlich kein ELCH vergeben, aber nun gibt’s 22 Elche in 22 Jahren.

Kommentar schreiben (0 Kommentare)

Unterkategorien

Jetzt schon Tickets sichern

Kultursommer 2018

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok