dots

Leichter Elektro-Pop, der verzaubert und perfekt in eine solche laue Sommernacht passt. Say Yes Dog machen tanzbare Musik, die aktuelle Trends mit aufgreifen und gleichzeitig an Songs aus den 70ern bis 80ern erinnern.

Am vergangenen Montag spielte das deutsch-luxemburgische Trio mit ihrem Programm zum neuen Album ‚Voyage‘ im Innenhof des Dots… Publikum und Musiker schienen hier auf einer Wellenlänge und die Musik direkter Auftrieb für einen schönen, weichen Tanzflow zu sein.

Das neue Album ‚Vogyage‘ wirkt noch ein bisschen spärischer und mehr vom Techno inspiriert, als das 2015 erschienene Debut-Album ‚Plastic Love‘. Damit folgen Say Yes Dog möglicherweise dem Trend der Zeit.

Das Trio spielt gut auf den Punkt und kombiniert in ihrer Musik gekonnt elektronische Vibes und sehr gut analog verstärkte akustische Sounds mit Gesang. In jeden Fall kommen sie bei den Fans, die an diesem warmen Sommerabend zahlreich erschienen, gut an und geben jedem/r Zuhörer/in die Möglichkeit mal wieder locker und leicht zu tanzen.

Leider war das Programm unerwartet kurz und die Akustik für die Gesangseinlagen etwas ungünstig. Der Abend erinnerte eher an den Start einer durchtanzten Nacht und hätte gut als Auftakt einer lockeren, fröhlichen Elektroparty dienen können.

Das Konzert wurde in Zusammenarbeit von Mukke Bukking und dem Institut für angewandte Unterhaltung organisiert, die in Göttingen immer wieder viele verschiedene Konzerte ermöglichen.

Kommentare powered by CComment

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok