Maria und Franziska Lather in Waltraud's Theaterbar im Jungen Theater

Waltraud's Theaterbar mit Franziska und Maria Lather – und einem Stargast

Wehe, wenn sie losgelassen. „Waltraud's Theaterbar“ hat jeden Freitag nach der Abendvorstellung geöffnet. Was genau vor dem Tresen passiert, hinter dem Karsten Zinser leckere Cocktails mixt, ist zum Teil spontan und häufig vorher nicht bekannt. Anders jetzt: „Deine Mutter singt geiler als wie du“, heißt es. Angekündigt wurde das Ensemblemitglied Franziska Lather und ihre Mutter Maria. Bevor sie aber ihre sanglichen Fähigkeiten beweisen konnte, wurden erstaunliche Gerätschaften in das Theaterfoyer getragen: Lebensmittel, Dipps, Schüsseln – und ein Thermomix.

Da stand er nun: der Traum vieler Hausfrauen und -männer, der Inbegriff von Automatisierung in der Küche – und vor allem das Gegenteil von Waltrauds Konzept: nämlich total unkreativ. Kochen nach Zahlen. Aber hier sollte ja gesungen werden. Und das tat Maria auch. Mit Inbrunst, mit Schmackes und viel Herz. Bis zu diesem Lied, das beginnt: „Mein Ideal auf dieser Welt, das ist für mich der große Held“. Und, wer ist der Held? Ja, der Thermomix. Die eigentliche Heldin ist aber Maria. Ihr Song ist auf YouTube längst ein Hit. Die Begeisterung kochte geradezu über in der Theaterbar. Ganz im Gegensatz zum Brokkolisalat und Eis, das anschließend produziert wurde. „Du musst nur auf weiter drücken“, erklärte sie den noch fachunkundigen Testpersonen.

Der Werbeblock war dann aber doch irgendwann zu Ende. Nicht zu Ende war aber das Musik-Repertoire. Jetzt traten Mutter und Tochter gemeinsam an. Großes Kino! Und die Mutter-Tochter-Liebe war zu hören und zu spüren.

Was für ein Abend! Surreal, aber schön. Und wieder zeigte sich, dass Waltraud's Theaterbar einfach unbeschreiblich ist. Mehr über die Hintergründe von Waltraud's Theaterbar erfahren Sie in Kürze hier auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Und bis dahin bleibt den geneigten Leserinnen und Lesern nichts weiter übrig, als am nächsten Freitag einfach ins Junge Theater zu pilgern.

Kommentare powered by CComment

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok