Junges Theater

Seit 1976 befindet sich das Junge Theater im Otfried-Müller-Haus. In dieser Zeit ist nicht viel am und im Gebäude gemacht worden, jetzt wird es aufwändig saniert. So aufwändig, dass das Theater das Haus vorübergehend verlassen muss. Ab September wird in der ehemaligen Vogtschule gespielt. Und vorher heißt es, mit Sack und Pack umzuziehen.

Am Mittwoch war es soweit: alles muss raus: Scheinwerfer, Kostüme, Büro – das meiste ist in hunderten von Kartons verpackt. Im großen Saal entsteht eine eigentümliche Stimmung, eine Aufbruchstimmung. Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind mit Schleppen und Verladen beschäftigt, unterstützt werden sie noch von Mitgliedern des Jugendclubs.

Geschäftsführer Tobias Sosinka nimmt sich etwas Zeit und erzählt von der Geschichte, vom Umbau und vom Umzug. Während Sosinka vom Zustand des Gebäudes berichtet („die Grundsubstanz von 1836 ist gut!“) und von den Umbauplänen, ziehen hinter ihm Kronleuchter, ein großer Spielzeugpanzer und jede Menge Umzugskisten vorbei. Alles kommt in den LKW und wird in die Bürgerstraße in das neue Haus am Wall gebracht.

Die Stadt Göttingen hat das ehemalige Schulgebäude, das zwischenzeitlich als Unterkunft für Geflüchtete diente, für den Theaterbetrieb hergerichtet. 175 Plätze wird das Junge Theater dort anbieten können, das sind rund 30% weniger als bisher (234 Plätze). Der Geschäftsführer lobt aber das Engagement der Stadt und weiß, dass etwaige Umsatzeinbußen ausgeglichen werden.

Die Spielzeiteröffnung und erste Premiere ist am 20. September im neuen „Jungen Theater am Wall“. Eine der schönsten Komödien der Theatergeschichte wurde ausgewählt: „Der Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni. Damit erobert die Schauspieltruppe um Tobias Sosinka und Nico Dietrich ihr neues Haus. Der Vorverkauf hat begonnen.

Vorstellungen gibt es am 20. und 21. September, am 5., 12. und 30. Oktober. Tickets gibt es hier online im Ticketshop des Kulturbüros und an allen Reservix-Vorverkaufsstellen. Ab 26.August ist auch die Theaterkasse in der Bürgerstraße 15 von Montags bis Samstags 11 bis 14 Uhr geöffnet.

Kommentare powered by CComment

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok