Händel-Festspiele

In dieser Woche folgte das FestspielEnsemble Göttingen einer Einladung des Ministeriums für Kultur und Tourismus Puebla nach Puebla, Mexiko. Unter dem Titel „Händel in Rom“ präsentierten Elizabeth Blumenstock (Violine), Lisa Weiss (Violine), Phoebe Carrai (Violoncello) und Hanneke van Proosdij (Cembalo) im Museo Casa de la Musica de Viena am Dienstag, 30. Oktober 2018 Werke von Händel und seinen Zeitgenossen.

Das FestspielEnsemble Göttingen, das sich aus den Stimmführerinnen des FestspielOrchesters Göttingen zusammensetzt, hat in diesem bejubelten Konzert nicht nur Georg Friedrich Händels Musik einmal mehr in die Welt getragen, sondern auch die Internationalen Händel-Festspiele Göttingen erstmals in Mittelamerika repräsentiert – und das ausgerechnet in der Barockstadt Puebla, deren historische Innenstadt zum UNESCO-Welterbe zählt. Wo könnte sich eines der weltweit ältesten Festivals für Barockmusik besser präsentieren als dort.

Der Austausch geht auf einen Mexikobesuch des Niedersächsischen Ministerpräsidenten Stephan Weil im Jahr 2016 zurück, der den Anstoß zur Kooperation zwischen Göttingen und Puebla gab, um die Verbindung kultureller Institutionen zwischen beiden Ländern zu stärken.

Die Veranstaltung wurde gefördert vom Land Niedersachsen und dem Niedersächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kultur.

Kommentare powered by CComment

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Figurentheatertage

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok