Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot frei verfügbar anbieten zu können, benötigen wir auf der einen Seite Anzeigenkunden und auf der anderen Seite zahlende Abonnenten. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten – von der Einmalzahlung bis zum Jahresabonnement.

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Ausstellungsdauer: 9. Mai bis 27. Juni 2019
Öffnungszeiten: Mo - Fr 8:00 - 21:00 Uhr, Sa 10:00 - 18:00 Uhr

Kulturwissenschaftliches Zentrum KWZ

Omid – Hoffnung

 

Portrait+Shirin-Abedi+.jpg

Shirin Abedi und Arasch Zandieh

Veranstalter: 

Kommunikations- und Aktionszentrum KAZ e.V.

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

TicketkaufEs sind keine Details zum Ticketkauf gespeichert.

ausblenden

Kooperationspartner:

 

 

Die Ausstellung mit Werken der zwei Fotograf*innen Arasch Zandieh und Shirin Abedi wird von Ammar Hatem kuratiert, der bis zum 14.06.2019 im KAZ als Artist in Residence, im Rahmen eines durch das Land Niedersachsen geförderten Projektes, arbeitet. Bestandteil dieses Projekts ist es, Ausstellungen für Künstler*innen mit Migrations- oder Fluchthintergrund zu organisieren. Dabei geht es zum einen um den Aspekt der Vernetzung und der Unterstützung der Künstler*innen, zum andern darum, interessante künstlerische Positionen von zugewanderten Künstler*innen in Niedersachsen zu präsentieren und so auf die Qualität der Arbeiten dieser zeitgenössischen Künstler*innen aufmerksam zu machen.



Die Fotoausstellung soll einen Beitrag leisten, die oftmals einseitige mediale Berichterstattung über Flucht und Migration zu revidieren. Den Blicken westlicher Journalist*innen auf die Krisenherde der Welt sollen künstlerische Positionen von zwei Fotograf*innen entgegengesetzt werden, die selber eine Migrationsgeschichte haben und sich in ihren Porträts mit Menschen in verschiedenen Ländern auseinandersetzen.
Die Fotojournalistin und Dokumentarfotografin Shirin Abedi (http://shirinabedi.visura.co) ist im Iran geboren und lebt heute in Bremen. In ihren Arbeiten thematisiert sie die Geschichten und Emotionen, allderjenigen, die nicht dort leben, wo sie geboren sind.

Der Göttinger Foto- und Grafikdesigner Arasch Zandieh (http://zandieh.de/) kam als Kind mit seinen Eltern aus dem Iran nach Deutschland. Die für die Ausstellung ausgewählten Porträts sind bei einer sechsmonatigen Reise durch Asien entstanden. Seine Bilder sollen darauf aufmerksam machen, „dass alle Menschen — egal von wo auf der Welt sie kommen — die gleichen Grundbedürfnisse haben und dass alle das Recht auf ein sicheres Leben haben" so der Fotograf.

Gefördert wird das Projekt durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur und durch den Flüchtlingsfond des Kirchenkreis Göttingens

 

Stichworte:

Ort:

Kulturwissenschaftliches Zentrum KWZ
HEINRICH-DÜKER-WEG 14
Göttingen

 

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

 

Kommentare powered by CComment

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok