Willkommen im Kulturbüro Göttingen

Lieber Gast,
herzlich willkommen auf den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Sie finden hier ein großes Angebot an Terminen, Spielplänen, Tipps und Rezensionen.
Um dieses Angebot frei verfügbar anbieten zu können, benötigen wir auf der einen Seite Anzeigenkunden und auf der anderen Seite zahlende Abonnenten. Lesen Sie mehr über die Möglichkeiten – von der Einmalzahlung bis zum Jahresabonnement.

Detailansicht

Als iCal-Datei herunterladen

Freitag, 9. November 2018 20:15

Theater im OP (ThOP)

 

Der Gott des Gemetzels

von Yasmina Reza

Veranstalter:
Theater im OP (ThOP)

Hinweise zum Kartenkauf

ausblenden

Ticketkauf

Die Eintrittskarten für ThOP-Produktionen kosten 9,- bzw. 6,- (erm.) Euro. (Änderungen sind möglich, z.B. bei Gastspielen.)

Außerdem gibt es natürlich Gruppenermäßigungen.

Infos hierzu unter 0551 - 39 70 77 (Kartentelefon mit AB) oder 0551 - 39 2 21 77 (unser ThOP-Büro).

Die Abendkasse an der jeweiligen Aufführungsstätte öffnet gegen 19.30 Uhr - allerdings nur an Vorstellungsabenden.

Für die ThOP-Eigenproduktionen gilt: Das Kulturticket akzeptieren wir bei allen Vorstellungen außer bei der Premiere.

Bei Gastspielen können wir das Kulturticket leider nicht akzeptieren.

Karten kaufen

Die Karten für alle Vorstellungen werden in der Zentralmensa der Uni Göttingen zwischen 12:00 und 14:00 Uhr verkauft. Dort haben wir einen eigenen Stand.

Der Vorverkauf beginnt in der Regel etwa eine Woche vor der Premiere der jeweiligen Produktionen.

Für die Hauptproduktionen des ThOP können auch Karten bei der Tourist-Information im Alten Rathaus der Stadt Göttingen erworben werden. Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 18.00 Uhr / Sa 10.00 - 18.00 Uhr; So u. feiertags 10.00 - 14.00 Uhr (April - Oktober)

ausblenden

Link zum Veranstalter

Eintritt: 

Die Karten kosten 9,- EUR (ermäßigt 6,- EUR) und sind erhältlich an der Abendkasse oder im Vorverkauf unter dem Kartentelefon 0551 / 39 70 77 sowie per E-Mail (theaterkarten @gmail.com). Außerdem unter der Woche zwischen 12.00 und 14.00 Uhr an unserer Vorverkaufsstelle in der Zentralmensa der Universität.

Das Kulturticket für Studierende der Uni Göttingen und der PFH Göttingen gilt für alle Vorstellung - außer der Premiere

thop.jpg


Mit: Jana Johe, Anja Kramer, Thomas Rühling, Martin Liebetruth

Regie: Laura Apel

 

 


„Am 3. November um 17 Uhr 30 schlug Ferdinand Reille, 11 Jahre, bewaffnet mit einem Stock unserem Sohn Bruno Houillé ins Gesicht. Die Folgen dieser Tat sind neben einer geschwollenen Oberlippe zwei abgebrochene Schneidezähne.“

Zu einem klärenden Gespräch kommen zwei Elternpaare zusammen, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Zunächst versuchen sie betont höflich, den Konflikt der Jungen friedlich beizulegen. Doch schon bald diskutieren die besorgten Eltern nicht mehr bloß den Streitfall ihrer Söhne. Trotz redlicher Bemühungen aller Beteiligten auf ihre Art die Fassung zu wahren, erhält der Konflikt schnell einen anderen Ton und die Stimmung kippt. Welten prallen aufeinander, wenn sich die harmonieliebende Weltverbesserin den Mund fusselig redet, der geschäftige Anwalt jedoch nur Ohren für seine beruflichen Telefongespräche hat und ihm dieses „Nachbarschaftsgeplänkel“ doch eher wie Zeitverschwendung erscheint.

Zwischen Kaffee, Kuchen und Gastfreundschaft werden Moralverstellungen hinterfragt, Anschuldigungen getätigt und Beziehungen auf die Probe gestellt. Dabei nehmen die Beteiligten kein Blatt vor den Mund und würde man ihnen einen Stock in die Hand drücken, es würde vermutlich übler enden als bei ihren Söhnen.

Ort:

Theater im OP (ThOP)

Käte-Hamburger-Weg 4
37073 Göttingen
http://www.thop.uni-goettingen.de

 

 

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! am 10.09.2018 15:16 Uhr


Aufrufe : 1279

 
 

Kommentare powered by CComment

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok