Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen


Sonntag, 28 Januar 2018 11:43

Deutsches Theater

Nachtbar

„Glück“ im Allgemeinen und im Besonderen

geschrieben von
Marco Matthes als Dozent Marco Matthes als Dozent © Photo: Wortmann

DT-Nachtbar mit einer Vorlesung von Marco Matthes

Eine leichte Unterhaltung, aber mit Anspruch und Niveau! – So lässt sich die letzte DT- Nachtbar (wie immer am letzten Freitag im Monat) gut beschreiben. Unter dem Thema „Glück „stellte das auftretend Ensemble mit Vortrag, Zeichenkunst und Gesang wichtige Fragen über das Leben, die Liebe, den Sinn und das, was wirklich zählt. Gleichzeitig wurden dem Publikum verschiedene mögliche Perspektive angeboten, um diese Fragen, am Ende des Abends vielleicht für sich beantworten zu können.

Hier ein kleiner Ausschnitt dieses klugen und kurzweiligen Abends: Vor einem Bühnenbild, bestehend aus dem für die Szenerie Wesentlichen, zwei Stühle, Flipchart und Rednerpult, erscheinen nach und nach die Darsteller des Abends. Sie sind umgeben von Pappschildern, auf denen Fragen des Lebens stehen. Im Hintergrund spielt eine junge Frau (Dorothée Neff) Pianomusik und wird dabei von einem Mann (Michael Frei) auf dem Cajon begleitet. Gemeinsam versammelt, stellen die Darsteller das Thema des Abends mit einem Sprechgesang nach dem Motto „Mehr nehmen“ in den Raum. Eine junge Frau (Christina Jung) hält eine Debatte mit einer Reihe kluger Fragen mit einem Akademiker. Ein junger Mann (Florian Donath) rezitiert Texte von deutschen Hiphoppern. Das Publikum erhält Glückskekse, einer der Zuschauer erhält seinen eigenen Glückssong (von Andrea Strube).

Zwischen den gemischten Beiträgen zum Thema beginnt die eigentliche Szenerie des Abends: Der Akademiker (wunderbar kostümiert: Marco Matthes) rezitiert in einem klugen Vortrag, immer wieder untermalt von kurzen Lieder und Lesungen, bekannte Erkenntnisse der Hirnforschung. Zwischen wissenschaftlichen Beträgen zum Thema Lernen und Glück, die mit Bemühen seines Assistenten Flori (Florian Eppinger), liebevoll am Flipchart verbildlicht werden, schweift er immer wieder vom Thema ab und betont Punkte, die nachschwingen und das Publikum wohl noch länger denken lassen.

Er nimmt in seiner Vorlesung die Zuschauer mit auf eine Reise zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Gemeinschaft. Ausgehend von der Grundlage des Lernens und der Begeisterung für Dinge im Leben, stellt er sich Fragen, die Themen eines Jeden aus dem Publikum ansprechen und zu Veränderung anregen. In originellen Ausschweifungen betont er, wie nebenbei, die Verantwortung von jedem Einzelnen, ermuntert zum Mut einen Unterschied zu machen, indem wir unseren Mitmenschen und vor allem unseren Kindern nicht mit „gut gemeinten“ Einstellungen und Erwartung eine vorgefertigte Welt bieten, in die sie sich meist mehr schlecht als recht und angstvoll fügen müssen.

Neben vielen vergnüglichen Momenten, die das Publikum zum Lachen und Schmunzeln bringen, bleibt ein schöner Apell, die Vielfalt zu schätzen, Gemeinschaft zu leben, mehr auf die echten Bedürfnisse des anderen zu schauen uns gegenseitig immer wieder für einander und dafür, neue Erfahrungen zu machen, zu begeistern.

Abgerundet wurde der Abend mit einer letzten wunderbaren Erkenntnis der Hirnforschung: lebenslanges Lernen ist möglich und Begeisterung zu finden auch. Damit schickte das Ensemble das Publikum samt eines gemeinsamen Liedes in die Nacht hinaus. Dieses stellte noch einmal eine Frage, für die der eine oder andere Mann oder die eine oder andere Frau vielleicht schon im Laufe dieses Abends einen Weg zur richtigen Antwort gefunden hat: „Wie werde ich glücklich?“

Authentisch, klug und unterhaltsam, macht ein Abend wie dieser Lust auf mehr.
Gespannt auf die nächste Überraschung in der DT-Nachtbar, lässt sich hier eine echte Empfehlung aussprechen, für jeden, der ein Vergnügen sucht, das nicht nur seicht dahinplätschert, sondern eine geistreiche Auflockerung am Abend liefert.  

Die nächste Nachtbar findet am Freitag, den 23. Februar 2018 um 22.30 Uhr im Rangfoyer des Deutschen Theater statt. Der Eintritt ist frei.

Letzte Änderung am Freitag, 09 Februar 2018 20:36

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Figurentheatertage