Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Dienstag, 14 November 2017 09:08

Festlich und frisch

geschrieben von
Die Corvinuskantorei und das Neue Göttinger Collegium unter der Leitung von Frank Bodemeyer Die Corvinuskantorei und das Neue Göttinger Collegium unter der Leitung von Frank Bodemeyer © Photo: Wortmann

Die Corvinuskantorei unter neue Leitung im Festkonzert zum Kirch-Jubiläum

Die Corvinus-Gemeinde wurde am 1. Oktober 1966 gegründet. Die Kirche mit ihrer geschwungenen Deckenkonstruktion und dem markanten 45 m hohen, im Grundriss dreieckigen Turm wurde nach zweieinhalbjähriger Bauzeit am 12. November 1967 eingeweiht. Der Entwurf stammte von dem Stuttgarter Architekten Prof. Hermann Rohrberg. Am 12. November 2017 jährte sich die Einweihung der Kirche zum 50. Mal.

Aus diesem Anlass gab es ein Festkonzert der Corvinuskantorei. Der langjährige Kantor Hermann Amlung hatte dieses Konzert geplant – natürlich festlich, mit Pauken und Trompeten. Kurz nach Beginn der Proben ließ jedoch sein Gesundheitszustand keine weitere Probenarbeit zu, Kantoreimitglied Herbert Schur übernahm interimsweise die Leitung der wöchentlichen Proben. Im August dann wurde Frank Bodemeyer zum Chorleiter gewählt.

Trotz des bereits feststehenden Programms gelang es Bodemeyer, in der gut besuchten Corvinuskirche eigene Akzente zu setzen: neben dem „Gloria“ von Antonio Vivaldi und dem Anthem „The King shall rejoice“ von Georg Friedrich Händel erklang noch das „Scherzo“ des französischen Komponisten Félix Alexandre Guilmant. Das Werk ist eigentlich für Harmonium geschrieben, Bodemeyer selbst hat eine Fassung für Orchester erstellt und brachte so eine ganze Reihe verschiedener Klangfarben ein.

Die Corvinuskantorei stand aber im Mittelpunkt des Konzertabends – und konnte überzeugen. Der Chor war gut vorbereitet und folgte dem Dirigat ihres neuen Leiters aufmerksam. So erklangen das „Gloria“ und der Krönungs-Anthem festlich und frisch. Dazu trug auch das „Neue Göttinger Collegium“ unter der Konzertmeisterin Melanie Büttner bei.

Im „Gloria“ hatten Patricia Grasse (Sopran) und Anna Bineta Diouf (Mezzosopran) ein Duett und jeweils eine Arie übernommen. Beide waren schon häufig zu Gast bei der Corvinuskantorei, beide hatte noch Hermann Amlung für diesen Abend verpflichtet. Und beide konnten erneut begeistern und sich bei Frank Bodemeyer für weitere Aufgaben empfehlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Europäisches Filmfestival