Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Dienstag, 08 August 2017 17:52

Gehobene Unterhaltung mit humanitärem Beigeschmack – Gerhard Polt & die Well-Brüder

geschrieben von
Gerhard Polt und die Well-Brüder in der Göttinger Stadthalle Gerhard Polt und die Well-Brüder in der Göttinger Stadthalle © Photo: Nicolai

Gerhardt Polt und die Well-Brüder zu Gast in Göttingen

Als "Gehobene Unterhaltung mit humanitärem Beigeschmack" wurde der die Veranstaltung von Gerhardt Polt und den Well-Brüdern angepriesen – und wie sich herausstellen sollte, wurde nicht zu viel versprochen.

Es war die fünfte und damit auch letzte Veranstaltung der Reihe "Spötterdämmerung" zu Ehren der 275. Jährung von Georg Lichtenbergs Geburtstag, zu der sich am Sonntagabend 800 Göttinger in der Stadthalle zusammenfanden. Zum Abschluss der Satire-Reihe fanden keine geringeren als Gerhard Polt und die Well-Brüder den Weg aus dem Süden Deutschlands in den Süden des Nordens. Ihr "bairischer Abend" erwies sich als eine kurzweilige Mischung aus humoristisch-musikalischen Beiträgen des Well-Trios und den urkomischen, aber stets hintergründigen Gesellschaftsanalysen des großen Kabarettisten Polts.
Bereits im Jahre 2000 wurde Polt in Göttingen mit dem Göttinger Elch für sein Lebenswerk geehrt, und auch heute noch, 17 Jahre später, hat er von seiner Präsenz und Ausdrucksstärke nicht das Geringste eingebüßt. Es war beeindruckend, ja mitunter fast schon erschreckend, wie viel Leben und Authentizität Polt seinen verschiedenen Rollen einzuhauchen vermag. Beinahe denkt man, er ist die jeweils gespielte Person – und das, obwohl er auf Kostüme und Requisiten fast vollständig verzichtet. Sein Spiel ist aufs Nötigste reduziert und doch entfaltet sich die Wirkung umso mehr.

Mit seiner ungeheuren Präsenz und Ruhe schafft er es spielend, jeden einzelnen der 800 Besucher in seinen Bann zu ziehen. Wer Polt kennt, der weiß auch, dass er sich in seinen Programmen gerne an die Grenze der sogenannten "political correctness" vortastet – vorsichtig formuliert. Doch auch bei den heikleren Themen zeigt sich immer der scharfe Beobachter und Menschenkenner Polt. Zum Teil bitterböse, aber immer humorvoll, hielt er dem Publikum schonungslos den Spiegel vor.

Die Well-Brüder Michael, Christoph und Karl waren dabei mehr als nur der "Soundtrack" zu Polts Auftritten. Mit viel Witz und musikalischem Talent gaben sie dem Publikum einen Einblick in die Kultur und das politische Geschehen Bayerns. So sehr sie dabei über ihre Heimat herzogen, so ließ sich auch doch ein großer Stolz natürlich nicht verbergen. Doch war er sympathisch vorgetragen, wodurch sich die Beteiligten als positive Botschafter Bayerns erwiesen. Im Übrigen wurden zwei von den anwesenden, Christoph und Michael, 2008 als Teil der "Biermösl Blosn" bereits ebenfalls mit dem Göttinger Elch ausgezeichnet, sodass insgesamt drei "Elche" gleichzeitig auf der Bühne zu erleben waren.

Insgesamt hielt sich die Beteiligung von Polt und den Well-Brüdern etwa die Waage, was der Veranstaltung sehr gut tat. Die harmloseren, aber nicht weniger lustigen Beiträge der Well-Brüder waren, nicht zuletzt dank der gekonnten musikalischen Untermalung, ein guter Gegenpart zu Polts hintergründigen und bitterbösen Beiträgen. Kein Wunder, angesichts der langjährigen gemeinsamen Bühnenerfahrung der Beteiligten. 

Die Hauptschwierigkeit an diesem Abend dürfte für so manche/n der den Göttinger Ohren eher wenig gewohnte bayrische Dialekt gewesen sein. Weder Polt noch das Well-Trio nahmen sich diesbezüglich zurück, sodass es bisweilen ziemlich die Ohren zu spitzen galt, wollte man gedanklich mit der Sprache Schritt halten. Aber selbst wer dabei nicht ganz mitkam, durfte sich am Schuhplatteln, bayrischem Bauchtanz und an den zahlreichen Musikuntermalungen erfreuen.
Letztere erwiesen sich dank der beeindruckenden Vielfalt an Instrumenten und des Talents der Wellbrüder als wohltuender Kontrast zum gesprochenen Wort. Es ist inzwischen ein rares Gut, Polt und die Well-Brüder auf der Bühne erleben zu dürfen – nicht nur in Göttingen. Umso schöner für all diejenigen, die ihre Chance am Sonntagabend genutzt haben. Sie zollten den Beteiligten mit langanhaltendem Applaus ihre Begeisterung für einen großartigen Abend.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Figurentheatertage