Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Dienstag, 22 November 2016 13:31

Dirigent der AOV Niklas Hoffmann gewinnt Dirigier-Wettbewerb des London Symphony Orchestra

geschrieben von
Niklaus Hoffmann bekommt in London seinen Preis vom Herzog von Kent überreicht Niklaus Hoffmann bekommt in London seinen Preis vom Herzog von Kent überreicht Bildquelle: London Symphony Orchestra

Der Gewinner des 14. Donat Flick LSO-Dirigentenwettbewerb ist der 26-jährige deutsche Dirigent Niklas Benjamin Hoffmann, der auch Chefdirigent der Akademischen Orchestervereinigung (AOV) in Göttingen ist.

Seine Königliche Hoheit, der Herzog von Kent überreichte Niklas Hoffmann die Auszeichnung nach einem öffentlichen Konzert mit dem London Symphony Orchestra (LSO), das von den drei Finalisten in London geleitet worden ist.

Jeder Finalist dirigierte die Ouvertüre zu Verdis Macht des Schicksals , fünf Sätze jeweils von Elgars "Enigma" Variationen und einem Satz von Rachmaninows Symphonische Tänzen. Die anderen Finalisten waren 31-jährige Vlad Vizireanu aus Rumänien und Kerem Hasan, einem 24-jährigen britischen Dirigenten.

Der Preis besteht aus der Summe von £ 15.000 für den Gewinner, außerdem ist Niklas Hoffmann für ein Jahr der „Assistant Conductor“ des LSO. Er bekommt Gelegenheit, mit dem LSO und seinen Dirigenten Konzerte mit vorzubereiten, Proben zu besuchen und auch das Orchester in Konzerten zu dirigieren. Zudem wird Hoffmann am Musikerziehungsprogramm und an der Öffentlichkeitsarbeit des Orchesters mitwirken.

Der Wettbewerb, der 1990 von Donatella Flick unter der Schirmherrschaft von HRH The Prince of Wales ins Leben gerufen wurde, hat zum Ziel, alle zwei Jahre einen Dirigierwettbewerb durchzuführen und damit die Karrieren von jungen Dirigenten zu fördern und dem Gewinner bei seiner internationalen Karriere als Dirigent zu unterstützen. Der Wettbewerb ist offen für Kandidaten bis zum Alter von 35 Jahren, die Bürger der 28 Mitgliedsländer der Europäischen Union sind.

Nach fast 200 Bewerbungen kamen im Verlauf des Wettbewerbs 20 Dirigenten in die engere Wahl von fast 200 Bewerbern durch eine unabhängige Jury. Am Halbfinale haben dann nur noch 10 Bewerber teilnehmen können, bis zum Schluss drei Finalisten übrigblieben.

Weitere Informationen sind auf der Website http://lso.co.uk/conductingcompetition

Niklas Hoffmann ist mit der AOV am 21. Januar 2017 in der Stadthalle Northeim und am 22. Januar 2017 in der Stadthalle Göttingen zu Gast. Auf dem Programm steht die 2. Sinfonie von Sergei Rachmaninow und das Violinkonzert von Samuel Barber (Solistin: Charlotte Krämer).

Letzte Änderung am Dienstag, 22 November 2016 16:16

Ähnliche Artikel

1 Kommentar

  • Kommentar-Link Jens Wortmann Dienstag, 22 November 2016 16:19 gepostet von Jens Wortmann

    In einer früheren Version des Artikels wurde das Programm der AOV für die Konzerte im Januar falsch wiedergegeben. Der Fehler wurde jetzt korrigiert, statt der Uraufführung von Eric Domenech "Sinfonische Dichtung nach Böcklins Gemälde Die Pest" erklingt das Violinkonzert von Samuel Barber.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Figurentheatertage