Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Dienstag, 25 Oktober 2016 09:21

Festliche Trompetenklänge

geschrieben von
Die Corvinuskantorei unter Hermann Amlung mit Solisten und Orchester Die Corvinuskantorei unter Hermann Amlung mit Solisten und Orchester © Photo: Wortmann

Festliche Trompetenklänge begrüßten die Besucher in der Corvinuskirche bereits vor Konzertbeginn.

Das Orchester probte die berühmte Eurovisionsmelodie aus dem Te Deum von Marc-Antoine Charpentier. So stellte sich sofort Vorfreude auf den Höhepunkt des Konzertes der Corvinuskantorei ein.

Da A-Cappella-Musik dem Kirchenmusiker Hermann Amlung immer sehr wichtig war, durfte sie an diesem Abend auch nicht fehlen. Und so begann der Abend mit Motetten von Monteverdi, Reger und Brahms. Es war zu spüren, mit welcher Erfahrung, Liebe und Kenntnis Amlung diese Musik versteht. Allerdings geriet der Chor doch etwas an seine Grenzen der Leistungsfähigkeit, insbesondere bei „Schaffe in mir, Gott“ von Johannes Brahms.

Ganz anders jedoch beim „Te Deum“. Hier traten noch Solisten und Orchestermusiker zu den Sängerinnen und Sängern der Kantorei dazu. Und es wurde eine wahre Klangpracht.

Melanie Büttner hatte als Konzertmeisterin eine sehr homogene Gruppe überwiegend junger Orchestermusiker ausgewählt. Von ihnen sei besonders Steffen Frey am ersten Cello erwähnt, der mit blitzsauberem und wunderschönem Ton die Solisten begleitete. Aber natürlich hatten auch die Trompeten mit Barbara Oehmigen und Jakob Bätge eine entscheidende Rolle bei diesem Werk, die sie meisterhaft erfüllten.

Die Solisten hatten vielfältige Aufgaben zu übernehmen: Patricia Grasse glänzte mit großer Leichtigkeit in den höchsten Lagen, Johanna Krödels Alt gefiel mit warmen Timbre, Mathias Schlachter konnte als Tenor ebenso überzeugen wie Jürgen Orelly als Bass. Ob einzeln oder im Ensemble, ob mit einer Arie oder im Rezitativ: die Besetzung des Solistenensembles trug erheblich zum Gelingen des Abends bei.

Hermann Amlung führte mit ruhiger Hand und – wenn erforderlich – Temperament durch den Abend. Seine Leistung ist in Anbetracht seines Alters besonders zu würdigen.

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Europäisches Filmfestival