Jazz-Festival

Sechs Jahre nach ihrem ersten Auftritt beim Göttinger Jazzfestival ist das TINGVALL TRIO am 19. Januar 2019 wieder in der Stadt, mit neuem Album im Gepäck und jeder Menge unterhaltsamer und zauberhafter Musik. Das Konzert im Sartorius-College beginnt um 20 Uhr.

Das Tingvall Trio hat sich in den vergangenen Jahren in die Spitze junger europäischer Jazz-Ensembles gespielt. Es erkundet die gesamte Bandbreite lyrischen und expressiven Ausdrucks und lässt dabei augenblicklich atmosphärische Bilder vor dem inneren Auge entstehen. Tingvalls Musik bezieht viel von ihrer besonderen Kraft und Schönheit aus dem heimatlich Nordländischen. Und doch ist das Trio alles andere als ein weiterer Vertreter typisch skandinavischer Melancholie. Dafür sorgt bereits die internationale Besetzung der Band.

Der schwedische Pianist Martin Tingvall hat sein Handwerk u.a. bei Bobo Stenson gelernt. Als seine Vorbilder nennt er neben diesem u.a. Miles Davis und AC/DC. Neben dem vielseitigen Schlagzeuger Jürgen Spiegel aus Bremen komplettiert der Bassist Omar Rodriguez Calvo aus Kuba das Trio. Er trat u.a. mit Ramon Valle und Roy Hargrove auf. Mit ihm bekommt die zwischen skandinavischen Jazz/Folk-Melodien und straighten Rockrhythmen pendelnde Musik eine südliche Leichtigkeit. 

Das Tingvall Trio, gegründet 2003, schaffte mit dem dritten Album „Vattensaga“ 2009 den internationalen Durchbruch. Schon 2010 erhielt die Band den ECHO JAZZ als „Bestes Ensemble national“. 2012 nahm sie diese Auszeichnung noch einmal in Empfang, zusammen mit einem weiteren ECHO für den besten Live-Act des Jahres.

Karten für das Konzert gibt es ab sofort hier im Ticketshop des Kulturbüros sowie an allen Reservix-Vorverkaufsstellen.

Kommentare powered by CComment

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Figurentheatertage

Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok