Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Kulturkalender

Alle Termine

Als iCal-Datei herunterladen

Dienstag, 14. November 2017 10:00

DT2 (Deutsches Theater, Studio)

Zeit bezeugen - Kindheit in der NS-Zeit

Gernot Grünewald

kartenbestellen 

zeitbezeugen_001.jpg

Mit:

Regie: Gernot Grünewald
Dramaturgie: Sonja Bachmann
Bühne: Lani Tran-Duc
Kostüme: Lani Tran-Duc
Musik: Michael Frei

Mit:
Marie Seiser
Gerd Zinck
Klasse 6c der Paul-Gerhardt-Schule in Dassel

Veranstalter: 

Link zum Veranstalter

 

 

Beschreibung:

Es ist kein spezifisch deutsches Phänomen: In ganz Europa und auch in Amerika sammeln sich rechte Kräfte zum Angriff auf offene, demokratische Gesellschaften. Als Allheilmittel gegen die Unübersichtlichkeit der globalen Welt wird Nationalismus wieder salonfähig und Populisten erklären die vermeintliche Stimme des Volkes zur letztinstanzlichen Wahrheit. So lässt sich jeder Diskurs, der ja die Grundlage der Demokratie ist, im Keime ersticken und im Namen des Volkes werden jene raunenden Begriffe wiederbelebt, die das Land schon einmal ins Verderben geführt haben.

Das Deutsche Theater Göttingen hat in der vergangenen Spielzeit mit mehreren Projekten beleuchtet, wie fließend der Übergang zum totalitären Staat verlaufen kann, wenn Populisten den politischen Raum besetzen. Wir zeigen diese Produktionen noch einmal an einem langen Wochenende, ergänzt durch eine Stadtführung und eine hochkarätige Podiumsdiskussion über den politischen Klimawandel.

Zeit bezeugen - Kindheit in der NS-Zeit
Projektentwicklung von Gernot Grünewald

Wenn ich nicht heute leben würde, sondern zwischen 1933 und 1939: Wie würde mein Leben dann aussehen? Wie wäre Schule? Wie Freizeit? In welchen Gruppierungen würde ich sein? Wie würde ich aussehen? Wie müsste ich mich verhalten? Was wäre erlaubt, was verboten?
»Zeit bezeugen« zeigt in einer szenischen Collage, wie die Kindheit in der NS-Zeit mitunter aussah. Schlaglichtartig werden Situationen gespielt, kommen Zeitzeugen zu Wort, tauchen Bilder aus vergangener Zeit auf und wird die Vergangenheit befragt.

Im Rahmen von Schule:Kultur! des niedersächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kultur, gefördert vom Land Niedersachsen und der Stiftung Mercator, arbeiten die Paul-Gerhardt-Schule in Dassel und das Deutsche Theater Göttingen als Kooperationspartner zusammen.

Weitere Termine in dieser Reihe:

Donnerstag, 23. November 2017, 19:00 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Donnerstag, 23. November 2017, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Uraufführung
„Fräulein Agnes“ Tickets
Komödie von Rebekka Kricheldorf

Donnerstag, 23. November 2017, 20:15 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Donnerstag, 23. November 2017, 20:30 Uhr
Woggon Göttingen
Josef und Maria
Schauspiel von Peter Turrini

Donnerstag, 23. November 2017, 21:30 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Freitag, 24. November 2017, 19:00 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Freitag, 24. November 2017, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
„Himmel“ Tickets
von Wajdi Mouawad

Freitag, 24. November 2017, 20:00 Uhr
DT2 (Deutsches Theater, Studio)
Deutschsprachige Erstaufführung
„Wasted“ von Kate Tempest (Premiere ) Tickets

Freitag, 24. November 2017, 20:00 Uhr
Junges Theater
Barbara. Gegen das Vergessen. Tickets
Schauspiel mit Live-Musik von Peter Christoph Scholz

Freitag, 24. November 2017, 20:15 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Freitag, 24. November 2017, 20:30 Uhr
Woggon Göttingen
Josef und Maria
Schauspiel von Peter Turrini

Freitag, 24. November 2017, 21:30 Uhr
Theater im ehem. Institut für wissenschaftlichen Film (IWF)
Im Dorf. Das erste Jahr.

Samstag, 25. November 2017, 19:45 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
„Herr Puntila und sein Knecht Matti“ von Bertolt Brecht Tickets

Samstag, 25. November 2017, 20:00 Uhr
Junges Theater
Ziemlich beste Freunde Tickets
Tragikomödie nach dem gleichnamigen Film von Éric Toledano und Olivier Nakache von Janne Teller

Samstag, 25. November 2017, 20:00 Uhr
DT-X Deutsches Theater (Keller)
„Glück“ Tickets
Komödie von Eric Assous

Samstag, 25. November 2017, 20:00 Uhr
DT2 (Deutsches Theater, Studio)
Der Untertan Tickets
von Heinrich Mann

Sonntag, 26. November 2017, 11:00 Uhr
DT-X Deutsches Theater (Keller)
Theaterbrunch
Zwischen Bühne und Buffet.

Sonntag, 26. November 2017, 15:00 Uhr
Junges Theater
Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte
von Martin Baltscheit

Sonntag, 26. November 2017, 15:00 Uhr
DT1 (Deutsches Theater, Großes Haus)
Terror Tickets
von Ferdinand von Schirach

Montag, 27. November 2017, 19:30 Uhr
Deutsches Theater
Deutsches Theater
Montagsworkshop für ALLE
ab 13 Jahre

Stichworte:

Ort:

DT2 (Deutsches Theater, Studio)
Theaterplatz 11
37073 Göttingen
http://www.dt-goettingen.de

 

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


  

 

Jetzt schon Tickets sichern

Kulturticket

Gandersheimer Domfestspiele

Europäisches Filmfestival