Punkte neu 30 transparentWillkommen im Kulturbüro Göttingen - Ihrem Veranstaltungsportal für Göttingen

Alle Termine

Als iCal-Datei herunterladen

Donnerstag, 11. Januar 2018 20:00

Exil

Razz „Nocturnal‘

kartenbestellen 

razz.gif

Razz 2017 © by Nils Lucas 2017


Facebook-Eintrag

Veranstalter: 

 

 


Beschreibung:

Am 8. September erscheint das neue und zweite Razz-Album. Mit „Nocturnal“ präsentieren sich die Emsländer als musikalisch gereifte Einheit mit einem untrüglichen Gespür für raumgreifende Melodien. Bestes Beispiel: Die erste Single „Paralysed“.

Als die Meppener Band Razz 2012 auf irgendeinem Mini-Festival entdeckt wurde, waren Niklas Keiser (Gesang, Gitarre), Christian Knippen (Gitarre), Lukas Bruns (Bass) und Steffen Pott (Schlagzeug) gerade einmal 16, 17 Jahre alt. Die traumwandlerische Sicherheit, mit der sich die vier Freunde bereits damals in ihrem Post-Punk-inspirierten musikalischen Habitat bewegten, war indes atemberaubend. Man wusste sofort: In dieser Band schlummert ein großes Talent.

Fünf Jahre später ist dieses Talent in voller Reife erblüht: Nach der Veröffentlichung ihres Album-Debüts „With Your Hands We’ll Conquer“ (2015) waren Razz auf Megafestivals wie dem Hurricane zu Gast und spielten eine Tour mit Kraftklub. Sie haben Schule und Ausbildungen abgeschlossen und ihr Leben zuletzt komplett der Musik gewidmet. Und das hört man dem neuen, von Stephen Street (Blur, The Smiths u.a.) produzierten Album „Nocturnal“ deutlich an. Razz haben auf diesem Werk eine Tiefe und Reife erlangt, die sie beim charmant-archaischen Debüt noch gar nicht haben konnten. „Beim ersten Album war es ein reines Ausprobieren, inzwischen wissen wir ungefähr, wie so was geht“, sagt Niklas Keiser lachend.

Es ist ein Understatement: Razz haben sich für „Nocturnal“ nicht beirren lassen und sind ihren Kerntugenden treu geblieben. Von der Basis einer klassischen Rockband ausgehend, haben sie ihren Soundentwurf allerdings deutlich vertieft. Diese Musik ist breiter geworden, sie hat mehr Flächen, lebt von einer intensiven Dynamik und stilistischen Vielfalt. Natürlich mögen Interpol und andere für Razz wichtig gewesen sein, aber mit „Nocturnal“ haben sie sich von diesen Vorbildern emanzipiert und zu einer eigenen Sprache gefunden.

Dabei ist es während der Produktion keineswegs immer so souverän zugegangen, wie die Musik auf „Nocturnal“ nun klingt. Nicht zuletzt die erste Single „Paralysed“ behandelt Zweifel und zwischenzeitliche Versagensängste. „Wir hatten schon ziemlich viele Demos, aber es gab noch keinen einzigen Text“, sagt Niklas Keiser. „Also habe ich nachts wachgelegen: Sind die Songs gut genug, was will ich eigentlich sagen?“ Erfahrungen, die die Themen des Albums durchziehen wie ein roter Faden: „Just a blank page, a narrow cage/I wish that I could make an escape” singt Keiser in „Paralysed“, „Sometimes silence is the quietest violence“, heißt es in „Could Sleep“.

Nicht nur in diesen Momenten ist das entsprechend betitelte „Nocturnal“ ein Album der Nacht geworden – und ein Beleg für die These, dass besondere Kunst nur aus Zweifel geboren werden kann.

 

Ort:

Exil
Weender Landstraße 5
37073 Göttingen
http://www.exil-web.de

 

Montag, 23. Oktober 2017 während der Kirchöffnung
St. Johanniskirche
"Eingerollte Segel und volle Fahrt – Bilder von Kirchen- und Staatsschiffen im Medienkrieg der Reformationszeit"

Montag, 23. Oktober 2017 täglich von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Kloster Bursfelde
"Mitten im Tod vom Leben umfangen" - Totentanz von Lisa Huber

Montag, 23. Oktober 2017 8.00 - 20.00 Uhr
GDA Wohnstift Göttingen
Ausstellung: Gemalte Lebensfreude
Landschaften und Blumen in Öl, Acryl, Pastell und Aquarell

Montag, 23. Oktober 2017 Mo-Fr: 10-12 und 15-18 Uhr  So: 11-13 Uhr
Galerie Alte Feuerwache
Ausstellung: Gisela Hyllus - Schiffe, Ruinen ... - Symbole der Sehnsucht
Malerie - Acryl / Mischtechnik

Montag, 23. Oktober 2017 Montags bis Donnerstag: 9 bis 16 Uhr Freitag: 9 bis 15 Uhr
Deutsches Primatenzentrum
Primaten

Montag, 23. Oktober 2017, 11:00 Uhr
Junges Theater
Nathan der Weise (Schulvorstellung (Anmeldung erforderlich))
Dramatisches Gedicht von Gotthold Ephraim Lessing

Montag, 23. Oktober 2017, 16:15 Uhr
Stadtbibliothek, Zweigstelle Grone
Stadtbibliothek
Vorlesen in der Zweigstelle Grone

Montag, 23. Oktober 2017, 17:30 Uhr
Lumière
Robert Doisneau - Das Auge von Paris (Französische Originalfassung mit deutschen Untertiteln)
Frankreich 2016, 77 Minuten

Montag, 23. Oktober 2017, 19:30 Uhr
GDA Wohnstift Göttingen
Vortragsreihe Welt & Wissen: Ida Pfeiffer

Montag, 23. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Lumière
Magical Mystery
Deutschland 2017, 111 Minuten

Montag, 23. Oktober 2017, 20:00 Uhr
DT-X Deutsches Theater (Keller)
Bleib doch zum Frühstück Tickets
Von Gene Stone und Ray Cooney

Montag, 23. Oktober 2017, 20:00 Uhr
DT2 (Deutsches Theater, Studio)
„Vereinte Nationen“ von Clemens J. Setz Tickets

Montag, 23. Oktober 2017, 20:00 Uhr
DT-X Deutsches Theater (Keller)
„Glück“ Tickets
Komödie von Eric Assous

Montag, 23. Oktober 2017, 21:30 Uhr
Nörgelbuff
Spielstunde
Open-Stage unplugged.

Montag, 23. Oktober 2017, 22:00 Uhr
Lumière
Baby Driver (Englischsprachige Originalfassung mit deutschen Untertiteln)
Großbrit., USA 2017, 113 Min., OmU

Dienstag, 24. Oktober 2017 während der Kirchöffnung
St. Johanniskirche
"Eingerollte Segel und volle Fahrt – Bilder von Kirchen- und Staatsschiffen im Medienkrieg der Reformationszeit"

Dienstag, 24. Oktober 2017 täglich von 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr
Kloster Bursfelde
"Mitten im Tod vom Leben umfangen" - Totentanz von Lisa Huber

Dienstag, 24. Oktober 2017 Dienstag - Freitag 16 - 18 Uhr Samstag/Sonntag 11 - 16 Uhr
Künstlerhaus Göttingen
Kreis 34 - Jahresausstellung

Dienstag, 24. Oktober 2017 Di - So, 11 - 17 Uhr
Altes Rathaus (Ausstellungshalle)
Kunstverein Göttingen
No Future Komplex - Foutue

Termin eingetragen von: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 
 

Jetzt schon Tickets sichern

NDR Soundcheck

Kulturticket