Für die Leserinnen und Leser des Kulturbüros

Konsumzwang? Kann ich jetzt vergessen.
Statt mich tagtäglich nur zu stressen
mit Such- und Kauf-Experimenten,
kann ich fast alles leihen: renten.

Eh ich zum Markt nach Eiern renn,
nach frisch gelegten: rent a henn.
Für meinen Teich rent ich a duck
für eine Feier Shoes und Frack.

(Frack? Rent ich da German word?).
Für frohen Weckruf: rent a bird.
rent a Mofa, rent a Sofa
auch (wenn er schick ist) a Pullova.

Auch rent a dog könnt sich rentieren.
Ich ginge dann auch mal spazieren.
Nur fass ich ungern Hunde an.
Ob man auch Rentner renten kann?

Doch weil ich mehr für Frauen bin,
rent lieber ich a Rentnerin.
Und rent dabei ganz ohne Stress
vielleicht auch noch some happiness.

Und wenn ich mich beim Reimen krumm mach,
berente Gsella ich und Umbach.

Klaus Pawlowski

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Lieber Gast,
vielen Dank für Ihr Interesse an den Seiten des Kulturbüro Göttingen. Die Erstellung von Terminen und Texten kostet Geld - denn es sind Menschen, die diese Termine erfassen oder die Texte schreiben. Deshalb bitten wir Sie, entweder ein Abonnement abzuschließen oder für diesen einzelnen Beitrag einen Betrag zu bezahlen.
Vielen Dank!
Diese Seite verwendet Cookies, mit denen Informationen lokal auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Mit der Benutzung der Seite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Ok